Wenn Du die ersten Schritte mit Deiner Website gehst oder eine schicke E-Mail-Adresse benötigst wird klar: dafür brauchst Du eine schöne Adresse, die man im Browser oder Mailprogramm eingeben kann.

Genau da geht die Reise los, dass Du Dich auf die Suche nach einer Web-Adresse bzw. Domain machst.

Im Grunde bist Du damit auf der Suche nach einem Namen für Deinen Server - auch wenn mit einer Domain viel mehr möglich ist als das. Aber um es zu verstehen hilft das schon recht gut, denke ich.

Hinter diesem Namen kann daher ein Server stehen, der sich um Deine E-Mails kümmert und auch Deine Website rund um die Uhr aufrufbar macht - andernfalls müsstest Du eine IP-Adresse eingeben wie 123.456.789.0 oder ähnliches um auf den Blumenladen von Nebenan zu kommen.

Eine Domain besteht dabei aus mehren Bestandteilen die Du Dir nicht im Detail merken musst - normalerweise spricht man aber von der Endung, der eigentlichen Domain und vielleicht noch über Sub-Domains.

Wenn Du hier noch weiterlesen willst, kann ich Dir folgende Links ans Herz legen:

United Domains: Second-Level-Domain (SLD)

DENIC: Top Level Domains

Wie können Domain-Endungen aussehen?

  • Ein Bezug zum Land wie .de und .it
  • Generisch wie z. B. .shop oder .online

Wofür brauchst Du eine Domain?

  • Nutzung einer Firmen E-Mail-Adresse wie z. B. xyz@sail-the-web.com
  • Schicker Name für den Aufruf Deiner Website z.B. über https://sail-the-web.com
  • Ermöglicht weitere Sub-Domains z.B. https://schulung.sail-the-web.com

Was kostet eine Domain?

Kurzum kommt es wie bei allem anderen drauf an, wo Du sie kaufst und wie exklusiv sie sein soll.

Normale Domains we .de oder .com kosten in der Regel etwa 12€ pro Jahr - eventuell werden Sie beim Webhosting monatlich in der Übersicht mich angegeben.

In den meisten Fällen ist eine oder mehrere Domains im Webhosting-Paket mit dabei - eventuell muss hier noch eine Verschlüsselung dazu gebucht werden, ein SSL-Zertifikat.

Die Laufzeit einer Domain ist immer ein Jahr und verlängert sich automatisch, wenn Du nicht vorher kündigst. Ein Umzug von Anbieter zu Anbieter ist ebenfalls möglich - allerdings fallen hier die Gebühren nochmals an ab dem Zeitpunkt Deines Umzuges.

Bildnachweis:
Artikelbild von Tim Arterbury on Unsplash

Wie kann ich Dir helfen?

Fragen zum Kurs, Hilfe bei Deiner Website oder einfach nur herausfinden, was für Dich passt - nimm jederzeit gerne Kontakt zu mir auf.

Scroll to Top