⁠In den letzten Jahren haben wie Facebook, Instagram, Twitter und andere Dienste verwendet und haben sie kaum hinterfragt - zumindest ein Großteil der Nutzer. ⁠

Ich glaube, Facebook war es, die direkt geschrieben haben: "Als Privatperson bist Du das Produkt - als Unternehmer nutzt Du das Produkt". ⁠

Wir wissen nicht genau, was im Hintergrund alles läuft, um uns zu beurteilen und welche Vorlieben wir genau haben - die wir vielleicht selbst nicht einmal wissen. In Kombination mit den Diensten rund um Facebook herum, u. a. wie WhatsApp kann da jede Menge gesammelt werden. ⁠

Bereits vor 2-3 Jahren hat mich der Messenger Telegram mit seiner Nutzerfreundlichkeit überzeugt - vor allem, weil er auch am Computer und Tablet funktioniert. Und das ganz ohne Handy, das dafür nicht an sein muss (wie beispielsweise bei WhatsApp).

Ich glaube dran, dass Social Media bleiben wird - aber nicht in den Händen von ein paar Konzernen. ⁠

Deshalb erweitere ich meine Kanäle um einen zusätzlichen auf Telegram, damit Du mir auch dort folgen kannst und ich Dich mit Infos rund um das Web versorgen kann. ⁠

Komm am besten gleich vorbei und abonniere meinen Kanal dort, falls Du ebenfalls schon bei Telegram bist (Link in der Bio).⁠

Und keine Sorge: Telegram ist nur ein Messenger wie WhatsApp, nur ein Tick ausgeklügelter (zumindest aus Nutzer-Sicht).⁠

Bis gleich!⁠

Herzliche Grüße,⁠

Martin⁠


Bildnachweis:
Photo by dole777 on Unsplash⁠

Wie kann ich Dir helfen?

Fragen zum Kurs, Hilfe bei Deiner Website oder einfach nur herausfinden, was für Dich passt - nimm jederzeit gerne Kontakt zu mir auf.

Hallo auf Sail the Web,

wenn Du gerne auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann trag Dich gerne unten in meinen Newsletter ein. Darüber informiere ich zu Beiträgen, Webinaren und Kursen.

Scroll to Top